Datenschutzhinweise Sixt Ride

Datenschutzhinweise

Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten SIXT RIDE verarbeitet und zu welchen Zwecken dies geschieht. Wir informieren Sie außerdem über weitere datenschutzrechtlich wichtige Einzelheiten, z.B. über Ihre Rechte.

Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Sixt Ride GmbH & Co. KG, Zugspitzstrasse 1, D-82049 Pullach (nachfolgend auch SIXT RIDE genannt).

Sie können sich bei allen Fragen, die den Datenschutz betreffen, an folgende E-Mail-Adresse wenden: dataprotection-chauffeur@sixt.com

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter den vorgenannten Anschriften (Stichwort: Datenschutzbeauftragter)

Kategorien personenbezogener Daten

Folgende Kategorien personenbezogener Daten können von uns im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen verarbeitet werden:

  • Stammdaten: Dazu gehören bspw. der Vorname, Nachname, Anschrift (privat und/oder geschäftlich), Geburtsdatum.
  • Kommunikationsdaten: Dies sind z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse (jeweils privat und/oder geschäftlich), ggf. Telefaxnummer, Kommunikationsinhalte (bspw. E-Mails, Briefe, Telefaxe).
  • Vertragsdaten: Dazu gehören bspw. Ort und Uhrzeit der Abholung, Zielort, Zahlungsdaten und Informationen zu Kundenbindungs- und Partnerprogrammen.
  • Freiwillige Angaben: Dazu gehören Daten, die Sie uns auf freiwilliger Basis zur Verfügung stellen, ohne dass wir danach ausdrücklich fragen, wie zum Beispiel Wünsche zur bevorzugten Fahrzeugklasse.

 

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung bei SIXT RIDE

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Nach dieser Vorschrift ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten zulässig, wenn Sie zu der Verarbeitung Ihre Einwilligung gegeben haben.

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO: Nach dieser Vorschrift ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig, wenn diese zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. bei Buchung eines Fahrzeugs) erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage erfolgen.

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO: Nach dieser Vorschrift ist eine Datenverarbeitung rechtmäßig, wenn diese zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der SIXT RIDE  unterliegt.

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO: Nach dieser Vorschrift ist die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen, also SIXT RIDE, oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen, also von Ihnen, überwiegen.

 

Zwecke der Datenverarbeitung bei SIXT RIDE

 

I. Registrierung und Buchung

Zwecke der Verarbeitung

Personenbezogene Daten werden z.B. über die Websites, App, per Telefon, oder über Vermittler erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen, z.B. vor allem zum Zwecke der Vermittlung von Dienstleistungsverträgen mit Dritten über die Buchung von Fahrzeugen, zum Zwecke der Nutzung der Plattform auf der Grundlage einer Registrierung, zum Zwecke der Identifizierung durch einen Login-Vorgang oder zum Zwecke der Kommunikation mit uns, z.B. über Formulare, die Sie uns übersenden, oder durch die Übersendung von E-Mails an uns. Zu den personenbezogenen Daten, die wir erfassen, gehören unter anderem:

  • Stammdaten
  • Kommunikationsdaten
  • Vertragsdaten
  • Geolokationsangaben
  • Angaben über Nutzerpräferenzen

Wir verwenden diese Daten zu den jeweils angegebenen oder sich aus der Anfrage ergebenden Zwecken, also beispielsweise die Buchungsanfragen zur Bearbeitung Ihres Wunsches.

Sie haben im Sixt Ride Buchungsverlauf die Möglichkeit, eine Kreditkarte zu hinterlegen und somit Ihre Fahrt mit Kreditkarte zu bezahlen. (Die tatsächliche Abbuchung erfolgt erst nach Abschluss der Fahrt).

Für die Zahlungsabwicklung mit Kreditkarten hat Sixt Ride einen nach dem Sicherheitsstandard PCI-DSS zertifizierten Payment Service Provider (PSP) verpflichtet, der zum Schutz Ihrer Kreditkartendaten erforderlich ist.

Sixt Ride selbst speichert keinerlei Kreditkartendaten von Ihnen; um Ihnen eine Wiederverwendung einer bereits registrierten Karte für künftige Buchungsvorgänge zu ermöglichen, speichern wir lediglich eine Referenznummer, welche Ihre Karte eindeutig identifiziert.

Zu Ihrer und unserer Sicherheit nutzen wir Ihre Daten außerdem zur Betrugsprävention und zur Vermeidung von Zahlungsausfällen. Dazu arbeiten wir mit dem Dienstleister Kount Inc., 917 Lusk Street, Suite 300, Boise, ID 83706 USA zusammen. Der Dienstleister analysiert Ihre Stamm- und Vertragsdaten auf Echtheit und Betrugsrisiken.

Rechtsgrundlagen der o.g. Verarbeitungen

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für Datenverarbeitung zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vermittlungsvertrages über die Vermittlung von Dienstleistungsverträgen mit Dritten (Buchung von Fahrzeugen) sowie zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Plattformnutzungsvertrages. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO für Datenverarbeitung zum Zweck der Abrechnung gegenüber Dritten, zur Durchsetzung eigener Ansprüche sowie zur Risikoprävention.

Berechtigtes Interesse, sofern Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO beruht

Unser berechtigtes Interesse, Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der Risikoprävention zu verarbeiten, besteht darin, unechte Buchungen und Zahlungsausfälle zu vermeiden.

Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Zu den o. g. Zwecken (insbesondere um den Fahrdienstleister über eine Buchung zu informieren oder um eine Zahlung abzuwickeln) legen wir Ihre Daten gegenüber folgenden Empfängern offen: Finanzdienstleister, Risikopräventionsdienstleister, Konzernunternehmen von SIXT, Kooperationspartner.

2. Marketing und Direktwerbung

Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Stammdaten, Kommunikationsdaten und Vertragsdaten zu Zwecken der Kundenbindung, der Durchführung von Kundenbindungs- bzw. Bonusprogrammen (darunter unser eigenes und solche unserer Kooperationspartner) und der Optimierung von Kundenangeboten.

Sie können jederzeit einer etwaigen Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung widersprechen. Der Widerspruch ist zu richten an: Sixt Ride GmbH & Co. KG, Kennwort: Widerspruch, Zugspitzstrasse 1, D-82049 Pullach oder per E-Mail an: dataprotection-chauffeur@sixt.com .

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO für Datenverarbeitung zu Zwecken von Direktwerbemaßnahmen, die eine ausdrückliche vorherige Einwilligung voraussetzen.

Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO für Datenverarbeitung zu Zwecken von Direktwerbung, die keine ausdrückliche vorherige Einwilligung voraussetzen, sowie für die genannten Marketingmaßnahmen (→ Zwecke der Verarbeitung).

Berechtigtes Interesse, sofern Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO beruht

Unser berechtigtes Interesse, Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung und der genannten Marketingmaßnahmen zu verarbeiten, besteht darin, Sie für unsere Angebote zu gewinnen und eine nachhaltige Kundenbeziehung zu Ihnen zu begründen.

Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Zu den o.g. Zwecken übermitteln wir Ihre Daten an IT-Dienstleister, Call-Center, Werbepartner und an Anbieter von Kundenbindungsprogrammen.

3. GPS-Tracking

Zwecke der Verarbeitung

Um Ihnen als Kunde mit den Sixt Ride mobilen Anwendungen (Android und iOS Apps) eine bequemere Buchung von Ihrem aktuellen Standort als Abholort zu ermöglichen, können unsere Apps Ihren Standort lokalisieren. Voraussetzung ist, dass Sie der Übermittlung Ihrer GPS-Daten in der App zugestimmt haben. Diese Standortdaten werden nicht gespeichert und ausschließlich dazu benutzt, einen Abholort zu erfassen. Ferner können wir die Koordinaten der vermittelten Fahrer über deren Mobiltelefon erfassen, auch während Sie sich im Fahrzeug befinden. Dies dient dazu, weitere Reservierungen und die Durchführung einer reservierten Fahrt zu ermöglichen und um Kunden über eine anstehende Fahrt (beispielsweise den Zeitpunkt des Eintreffens des Fahrers) zu informieren. Rechtsgrundlagen der o.g. Verarbeitungen

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO für Datenverarbeitung, die auf Ihrer Einwilligung (Zustimmung) beruht; Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) oder f) DSGVO für die Standorterfassung unserer Fahrer.

Berechtigtes Interesse, sofern Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO beruht

Unser berechtigtes Interesse für die Standorterfassung der Fahrer besteht darin, standortbezogene Services und Funktionen bieten zu können.

4. Geschäftskunden / Zahlung durch Dritte

Wenn Sie ein Fahrt über Ihren Arbeitgeber buchen, verarbeiten wir Ihre Daten ebenfalls zu den in diesen Datenschutzhinweisen beschriebenen Zwecken. Dies gilt entsprechend, wenn ein Dritter Ihre Rechnung zahlen soll.

Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Wir übermitteln im Rahmen der Anmietung angefallene personenbezogene Daten (insbesondere die Rechnung, ggf. auch in Form monatlicher Aufstellungen) an Ihren Arbeitgeber oder den Dritten, der Ihre Rechnung zahlen soll.

Rechtsgrundlagen der o. g. Verarbeitungen

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für Datenverarbeitung zum Zweck von Buchungen und Kundenbetreuung, im Übrigen Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO.

Berechtigtes Interesse, sofern Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO beruht

Soweit eine Verarbeitung von Daten zum Zweck der Abrechnung gegenüber Ihrem Arbeitgeber oder Dritten betroffen ist, besteht unser berechtigtes Interesse darin, Rechnungsbeträge und sonstige Forderungen geltend machen bzw. Anspruchsgegner ermitteln zu können. 

 

5. Cookies und App Analytics

Zwecke der Verarbeitung

Unsere Websites verwenden "Cookies", unsere App verwendet entsprechende Analytics Tools. "Cookies" sind kleine Textdateien, die von einem Webserver auf Ihre Festplatte kopiert werden. Cookies enthalten Informationen, die später von einem Webserver in der Domäne gelesen werden können, in der das Cookie an Sie vergeben wurde. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer platzieren. Die von uns verwendeten Cookies enthalten keine personenbezogenen Angaben und werden mit solchen auch nicht zusammengeführt. Analytics Tools speichern Daten über die Verwendung der App entweder in der App selbst oder übermitteln (anonymisierte) Nutzungsauswertungen an den Betreiber der App.

Weitere Informationen zu Cookies und zu deren Deaktivierung können Sie der Cookie-Richtlinie der jeweiligen Website entnehmen (aufrufbar über den Link im jeweiligen Cookie-Banner sowie unter dem Menüpunkt „Datenschutzhinweise“). App Analytics können Sie in der App deaktivieren (Info à Datenschutzhinweise).

Rechtsgrundlagen der o.g. Verarbeitungen

Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO, sofern personenbezogene Verarbeitungen stattfinden.

Berechtigtes Interesse, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO beruht

Unser berechtigtes Interesse, personenbezogene Daten über unsere Websites und App zu verarbeiten, besteht darin, unser Internetangebot zu optimieren und dadurch unseren Kunden bestmögliche Leistungen anzubieten und die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Übermittlung in Drittländer

Sofern Sie bei uns Fahrten in Drittländern buchen, übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an den Vertragspartner in dem Drittland. Die Übermittlung an ein Drittland erfolgt auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission. Liegt für das jeweilige Drittland kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vor, erfolgt die Übermittlung an ein Drittland auf der Grundlage geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 Abs. 2 DSGVO. Kopien dieser Garantien können bei SIXT RIDE unter der o.a. Anschrift (vgl. → Verantwortlicher) angefordert werden. Drittländer sind alle Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes. Zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören alle Länder der Europäischen Union sowie die Länder der sog. Europäischen Freihandelszone. Dies sind Norwegen, Island und Liechtenstein. 

Dauer der Speicherung / Kriterien der Speicherdauer

SIXT RIDE speichert Ihre personenbezogenen Daten so lange, bis der Zweck, welcher der Verarbeitung zugrundliegt (vgl. → Zwecke der Datenverarbeitung bei SIXT RIDE), entfallen ist. Sofern SIXT RIDE gesetzlich verpflichtet ist, personenbezogene Daten zu speichern, erfolgt die Speicherung für die Dauer der gesetzlichen Verpflichtung. Für kaufmännische Unterlagen, zu denen Handelsbücher und Belege (u.a. Rechnungen) gehören, sind dies bis zu 10 Jahre Gegebenenfalls werden Ihre Daten für den laufenden Betrieb während dieser Zeit gesperrt, sofern kein anderer Zweck mehr für die Verarbeitung vorliegt. Die über das Mobiltelefon der Fahrer erfassten Daten (vgl. → GPS Tracking) werden nach drei Monaten gelöscht.

Ihre Rechte

Rechte gem. Art. 15 – 18, 20 DSGVO

Sie haben das Recht, in angemessenen Abständen von uns Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO). Diese Auskunft erstreckt sich auf die Frage, ob SIXT RIDE personenbezogene Daten von Ihnen gespeichert hat und u.a. um welche Daten es sich handelt und zu welchen Zwecken die Daten verarbeitet werden. Auf Verlangen stellt SIXT RIDE Ihnen eine Kopie der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, von SIXT RIDE die Berichtigung falsch gespeicherter Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie haben außerdem das Recht, von SIXT RIDE die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 17 DSGVO). Wir sind zur Löschung u.a. verpflichtet, wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind, wenn Sie eine einmal erteilte Einwilligung widerrufen haben oder wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 18 DSGVO). Dazu gehört, dass Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten und wir Ihren Einwand überprüfen müssen. In dem Fall dürfen Ihre Daten von uns, mit Ausnahme der Speicherung, nicht weiterverarbeitet werden, bis die Frage der Richtigkeit geklärt ist.

Sollten Sie zu einem Wettbewerber von SIXT RIDE wechseln wollen, haben Sie das Recht, dass wir die Daten, die Sie uns aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund eines mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnisses bereitgestellt haben, in einem maschinenlesbaren Format an Sie herausgeben oder – nach Ihrer Wahl – an einen Dritten übertragen (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO).

Keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der Daten / Folgen der Nichtbereitstellung

Sie sind vertraglich oder gesetzlich nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie mit uns keinen Vertrag über die Inanspruchnahme unserer Leistungen schließen können, wenn wir die Daten, die wir zu den genannten Zwecken benötigen (vgl. → Zwecke der Datenverarbeitung bei SIXT RIDE), nicht erheben und verarbeiten dürfen.

Jederzeitiges Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO

Beruht die Verarbeitung Ihrer Daten durch SIXT RIDE auf der Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, oder erfolgt sie in der Ausübung öffentlicher Gewalt (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst e) DSGVO) oder beruht Datenverarbeitung auf berechtigten Interessen von SIXT RIDE, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. SIXT RIDE wird die Verarbeitung dann beenden, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen an der Beendigung der Verarbeitung überwiegen.

Der Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ist jederzeit ohne Einschränkungen möglich.

Jederzeitiges Widerrufsrecht bei Einwilligung

Beruht die Datenverarbeitung durch SIXT RIDE auf Ihrer Einwilligung, haben Sie das Recht, eine uns erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Recht auf Beschwerde

Sie haben das Recht, sich bei der für SIXT RIDE zuständigen Aufsichtsbehörde unter der folgenden Anschrift zu beschweren:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

Promenade 27

D-91522 Ansbach

 

Stand: Februar 2019